WERBELEXIKON

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |


B2B

Business-to-Business Kurzform für Geschäftsbeziehungen zwischen einzelnen Unternehmen.

Below-the-line
wird im Marketing für alle „nicht-klassischen“ Werbe- & Kommunikationsmaßnahmen verwendet.

Banner

Banner ist die am weitesten verbreitete Online-Werbeform. Sie können statisch oder animiert sein.

Benchmarking
Das Ausrichten der globalen Marketingbemühungen eines Unternehmens nach der internationalen Konkurrenz. Man mißt die eigenen Erfolge mit der Entwicklung des besten internationalen Mitbewerbers.

Benefitting
Werbeinformation mit unmittelbarem Zusatznutzen für den User.

Blindtext
Platzhalter anstelle des später ausgefeilten Textes. Der Blindtext zeigt die Typografie,
für die sich der Gestalter entschieden hat, also die Wahl der Schrift, ihre Größe, des Zeilenfalls,
des Durchschusses etc.

Booklet
Zu deutsch etwa: "Büchlein", gemeint sind kleine Heftchen oder Broschüren, die zum Beispiel einer CD oder DVD etc. beiliegen. Aber auch in anderen Zusammenhängen werden gebundene Manuskripte, Studienarbeiten oder Informationsbroschüren als Booklet bezeichnet.

Brand
Englischer Begriff für Marke.

Brainstorming
Ist eine Methode zur Ideenfindung, die die Erzeugung von neuen, ungewöhnlichen Ideen in einer Gruppe von Menschen fördern soll.

Briefing
Die Informationsgrundlage für die Werbeagentur, um eine Werbestrategie oder -Kampagne entwickeln zu können.

Bruttoreichweite
Wie oft die Nutzer in einem bestimmten Zeitraum mit einem Medium in Kontakt gekommen sind.