WERBELEXIKON

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |


Dachmarke
Als Dachmarke wird innerhalb des Marketing die übergeordnete Marke eines sogenannten Markensystems bezeichnet, die sich durch einen besonders hohen Wiedererkennungswert und in der Regel eine große Akzeptanz in der Zielgruppe auszeichnet und selbst keine eigentlichen Leistungen (Produkte/Dienste) bewirbt.

Desktop-Publishing
Druckfertige Gestaltung von grafischen Werken auf dem Computer.

Digitaldruck
Als Digitaldruck bezeichnet man eine Gruppe von Druckverfahren, bei denen das Druckbild direkt von einem Computer in eine Druckmaschine übertragen wird, ohne dass eine statische Druckform benutzt wird. Bei dem Drucksystem handelt es sich meist um ein elektrofotografisches Drucksystem wie einen Laserdrucker, der für hohe Auflagenzahlen konstruiert ist. Auch andere Verfahren finden Verwendung, beispielsweise Tintenstrahldruck für großformatige Plakate und Poster.

Data-Mining
Aufbereitung und Auswertung von Daten, die Nutzer angegeben haben. Wichtige Voraussetzung für das Direktmarketing im Internet.

DIN-Formate
Vorgegebene Standardformate für die Druckproduktion, z.b: DIN A4 (210*297 mm)

Direktmarketing
Das Direktmarketing umfaßt sämtliche Möglichkeiten, um einer Zielgruppe Waren oder Dienstleistungen anzubieten. Merkmale für Direktmarketing:- direkte Ansprache über Adressmaterial oder bei Anzeigen die Möglichkeit der Rückantwort.

Domain
Ist der weltweit eindeutige Name einer Website (www.ihrefirma.at)

DPI
dpi = dots per inch. Anzahl der Punkte pro Zoll (2,54 cm), auch Auflösung genannt. Standardauflösung im Druckbereich sind 300dpi – für Bildschirmgrafiken 72dpi.

Download
Daten können vom Internet auf die Festplatte des Computers heruntergeladen werden.